Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Peruanischer Baum

Bestimmungsanfragen von kultivierten oder exotischen Arten können hier gestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Vroni
Beiträge: 108
Registriert: 26.06.2019, 18:11
Wohnort: Zentralschweizer Voralpenrand

Peruanischer Baum

Beitrag von Vroni » 22.03.2020, 19:32

Hallo zusammen

Seit 2016 rätsle ich immer mal wieder, welchen Baum mit Früchten ich dazumal am 1. Mai in der Fortaleza de Kuélap, Amazonas, Peru, auf 3000 m.ü.M. fotografiert habe. Nun versuche ich mal bei euch mein Glück. Ich bin total planlos und weiss die Suche noch nicht mal einzugrenzen. Ich danke für jeden sachdienlichen Hinweis!

LG
Vroni
Dateianhänge
45490FB8-BDA0-47B9-80AC-2B7CEDE4C4CF.jpeg
Blätter
45490FB8-BDA0-47B9-80AC-2B7CEDE4C4CF.jpeg (195.92 KiB) 164 mal betrachtet
8B61BB4D-CAE8-4DEB-89AE-0C27E6369B2F.jpeg
Geäst mit Früchten
8B61BB4D-CAE8-4DEB-89AE-0C27E6369B2F.jpeg (432.28 KiB) 164 mal betrachtet
FBB7B7BE-F9CC-4CD1-A32D-DB345B368E67.jpeg
Frucht
FBB7B7BE-F9CC-4CD1-A32D-DB345B368E67.jpeg (184.37 KiB) 164 mal betrachtet
53DAE889-CC8F-4AAF-86EA-0E0DCAE954FE.jpeg
Samen
53DAE889-CC8F-4AAF-86EA-0E0DCAE954FE.jpeg (231.1 KiB) 164 mal betrachtet

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2484
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Peruanischer Baum

Beitrag von abeja » 29.03.2020, 20:15

Hallo Vroni,
da komme ich auch nicht weiter. Hauptsächlich habe ich jetzt mal nach praktischen Seiten im Web gesucht, aber da kommt nicht viel.

"Árboles de los ecosistemas forestales andinos, manual de identificación des especies"
https://www.slideshare.net/997227832/ar ... s-del-peru

Ein Buch:
http://www.kew.org/science/tropamerica/peru_guide.htm
https://www.nhbs.com/illustrated-guide- ... -peru-book
https://www.amazon.com/Illustrated-Guid ... 0953813436
Aber vergriffen (vielleicht aus Bibliotheken ausleihbar? Lt. schlechter Kritik (nur 1 insgesamt) bei Amazon nur etwas für Spezialisten und kaum praxistauglich.

"¿Cuántas especies de árboles se encuentran en la selva peruana?" ... über 3000 Arten, sagt man hier;
: https://gestion.pe/economia/especies-ar ... /?ref=gesr

"Mapa ecológico", im Text einige Beispiele für Arten aus den verschiedenen Vegetationszonen:
https://library.wur.nl/isric/fulltext/i ... 71_001.pdf
Viele Grüße von abeja

Vroni
Beiträge: 108
Registriert: 26.06.2019, 18:11
Wohnort: Zentralschweizer Voralpenrand

Re: Peruanischer Baum

Beitrag von Vroni » 29.03.2020, 21:14

Hallo

Herzlichen Dank für deinen Einsatz und die Links! Da ist einiges an Lesestoff darunter, falls mir mal sehr langweilig sein sollte... ;)

«Hinter den Kulissen» habe ich von Apankura den Tipp bekommen, dass der Baum zur Gattung Symplocos gehören dürfte. Diesen Hinweis hatte ich tatsächlich auch schon mal bekommen, jedoch keine Bilder und Beschreibungen finden können, die zu dem Baum passen. Die Fruchtgrösse dürfte wohl sehr aussergewöhnlich sein und es besteht der Verdacht, dass diese Art vielleicht noch nicht beschrieben ist.

LG
Vroni

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2484
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Peruanischer Baum

Beitrag von abeja » 30.03.2020, 11:04

Hallo,
hier gab es auch eine Diskussion, auch die Fachleute erkennen nicht alle, dass es sich dabei um Symplocos handelt.
https://www.researchgate.net/post/The_g ... Annonaceae

Da ist die Frucht auch relativ groß und die Blätter leicht gesägt.
Das Gesägtsein und die Frucht mit diesem "Hmpf" hinten sind wohl typisch für Symplocos (für die Eingeweihten :D )
Viele Grüße von abeja

Vroni
Beiträge: 108
Registriert: 26.06.2019, 18:11
Wohnort: Zentralschweizer Voralpenrand

Re: Peruanischer Baum

Beitrag von Vroni » 30.03.2020, 19:48

abeja hat geschrieben:
30.03.2020, 11:04
... auch die Fachleute erkennen nicht alle, dass es sich dabei um Symplocos handelt.
Na, ob das tatsächlich Fachleute sind und nicht eher Jura studieren...? Symplocos nicht erkennen, ist ja nachvollziehbar. Aber selbst ich totale Amateurin muss nicht mal Bilder zu Rate ziehen, um mit Sicherheit Persea americana und vor allem Spondias purpurea ausschliessen zu können.

Entschuldigung, hab mich nur gerade sehr über gewisse «Universitätsniveaus» auf so einem Portal gewundert. Die dort gezeigten Früchte könnten von der Grösse her im gleichen Rahmen wie beim Kuélap-Baum sein. Die Blätter scheinen sich aber in Grösse, Form und Beschaffenheit zu unterscheiden. Also die gleiche Art dürfte es wohl nicht sein.

Was das Blütenende betrifft, bedaure ich jetzt etwas, dass ich die Früchte am Baum nicht näher fotografiert hab. Teilweise hat man beim Betrachten des Geäst-Fotos schon das Gefühl, dass es ziemlich prominent ist – mehr als bei der abgelichteten Frucht.

Nun ja, ich bin ja schon happy, nun mit der Gattung eine gewisse Ahnung zu haben, was das für ein Baum war. Vielleicht finde ich ja mal noch mehr raus. Aber ich kann wieder ruhig schlafen … ;)

LG
Vroni

Antworten