Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Pflanzenbestimmung

Bestimmungsanfragen von kultivierten oder exotischen Arten können hier gestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Harrybo
Beiträge: 7
Registriert: 26.05.2019, 22:11

Pflanzenbestimmung

Beitrag von Harrybo » 03.09.2019, 22:04

Bestimmungsfoto 1.jpg
Blätter riechen sehr aromatisch
Bestimmungsfoto 1.jpg (67.81 KiB) 154 mal betrachtet
Bestimmungsfoto 2.jpg
Bestimmungsfoto 2.jpg (60.69 KiB) 154 mal betrachtet
Bestimmungsfoto 2.jpg
Bestimmungsfoto 2.jpg (60.69 KiB) 154 mal betrachtet
Bestimmungsfoto 1.jpg
Blätter riechen sehr aromatisch
Bestimmungsfoto 1.jpg (67.81 KiB) 154 mal betrachtet
Hallo und guten Abend!
Heute brauche ich mal wieder eure fachkundige Hilfe.
Seit über 30 Jahren beschäftige ich mich mit der Anzucht, Pflege und Gestaltung von Bonsai.
In der Anfangszeit habe ich alle Samen und Stecklinge gesammelt, die mir interessant und geeignet erschienen.
Leider ist es mir bis heute, nicht gelungen alle Pflanzen in ihrer Art zu bestimmen.
Ich hoffe ihr könnt mir jetzt weithelfen!
Vielen Dank schonmal
Harrybo

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2303
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Pflanzenbestimmung

Beitrag von abeja » 03.09.2019, 23:45

Hallo,
mein Tipp wäre Zanthoxylum, eventuell Z. simulans.
Nur ... die "normalgroßen" Sträucher haben diesen Blattschnitt, allerdings mehr Einzelblätter pro Fiederblatt (soweit erkennbar), und was unter Bonsai läuft hat auf Bildern kleinere Fiederblättchen.
Zuletzt geändert von abeja am 04.09.2019, 23:27, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße von abeja

Harrybo
Beiträge: 7
Registriert: 26.05.2019, 22:11

Re: Pflanzenbestimmung

Beitrag von Harrybo » 04.09.2019, 20:25

Ich danke für Deine Mühe, doch kann ich bei Deinem Tipp
keine besondere Ähnlichkeit der Blätter feststellen! Ich habe die Samen/Stecklinge mit großer
Wahrscheinlichkeit von Teneriffa mitgebracht, ist also eher eine tropische bis subtropische Pflanze.
Könnte es eine Pistazie sein?
LG.
Harrybo
Dateianhänge
Bestimmung1.jpg
Bestimmung1.jpg (64.11 KiB) 125 mal betrachtet
Bestimmung2.jpg
Bestimmung2.jpg (110.22 KiB) 125 mal betrachtet

Vroni
Beiträge: 94
Registriert: 26.06.2019, 18:11
Wohnort: Zentralschweizer Voralpenrand

Re: Pflanzenbestimmung

Beitrag von Vroni » 04.09.2019, 21:07

Hallo

Sieht mir nach Schinus terebinthifolius, dem Brasilianischen Pfefferbaum, aus. Meine (zwei unterschiedliche Herkünfte) haben zwar nicht so stark gezähnte Blätter, aber das kann etwas variabel sein.

LG
Vroni

Harrybo
Beiträge: 7
Registriert: 26.05.2019, 22:11

Re: Pflanzenbestimmung

Beitrag von Harrybo » 04.09.2019, 23:34

Danke Vroni,
Deine Vermutung kommt der Pflanze schon sehr nahe, auch wenn die
Blattzacken auf den Bildern im Internet fehlen.
Vielleicht hat jemand noch einen anderen Vorschlag oder kann Deine Feststellung
bestätigen ?

LG.Harrybo

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2303
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Pflanzenbestimmung

Beitrag von abeja » 04.09.2019, 23:35

Hallo,
meinem Vorschlag von gestern habe ich noch das fehlende x spendiert. 8-)

Ja... mmmh. Keine Ähnlichkeit mit meinem Vorschlag? Mein Vorschlag war ja keinesfalls sicher.
Aber ich finde es sehr auffällig, dass das Endblättchen so viel größer ist als die anderen Fiederblättchen. Teilweise scheint die Pflanze beschnitten zu sein, und zwar nicht am Ast, sondern innerhalb des Fiederblattes. (Vorletztes Bild in der Mitte, der "Pinn" der nach rechts geht.)

Ist die Blattrhachis rinnig (?) ... sieht so aus (bei dem angeschnitten "Pinn" s.o zu sehen) . Ist sie geflügelt? Eher nicht, also ich sehe nichts, zumindest nicht stark.
Die Blätter erscheinen mir unbehaart. Der sehr starke Glanz irritiert mich. Nass und geblitzt?

Zum Vergleich der Vorschlag von Vroni, hier deutlich gesägt, deutlich behaart und deutlich geflügelt:
http://www.plantsystematics.org/imgs/lk ... 33146.html

Diese Art von Zanthoxylum-Blätter meinte ich (aber da gibt es ja auch so viele Arten). Hier bei dem Beispiel ist das Endblättchen deutlich größer als die anderen Blättchen:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... ns_kz1.JPG (vergrößerbar)

Bei beiden Artvorschlägen gibt es Bilder mit gesägten und fast glatten Blatträndern.
Auch bei der angefragten Pflanze sehen die Blätter vom Blattrand her unterschiedlich aus.
Viele Grüße von abeja

Vroni
Beiträge: 94
Registriert: 26.06.2019, 18:11
Wohnort: Zentralschweizer Voralpenrand

Re: Pflanzenbestimmung

Beitrag von Vroni » 05.09.2019, 19:53

Hallo zusammen
abeja hat geschrieben:
04.09.2019, 23:35
Zum Vergleich der Vorschlag von Vroni, hier deutlich gesägt, deutlich behaart und deutlich geflügelt:
http://www.plantsystematics.org/imgs/lk ... 33146.html
Ich weiss nicht, ob dieses eine Bild eine extreme Ausprägung zeigt oder schlicht falsch tituliert ist, aber Schinus terebinthifolius ist normalerweise nicht behaart und die Rhachis maximal wenig geflügelt.

Wie erwähnt sind die Blätter recht variabel. Bin eben extra für euch in die kalte Nässe rausgegangen und hab geknipst. Die Blätter gehören alle zu derselben Pflanze brasilianischen Ursprungs, wenn ich mich recht erinnere:
AEA19CC1-B552-4162-930C-F31177CF6096.jpeg
AEA19CC1-B552-4162-930C-F31177CF6096.jpeg (168.02 KiB) 85 mal betrachtet
6545CABA-688C-46CE-B4BE-2A0BA1A2B8EF.jpeg
6545CABA-688C-46CE-B4BE-2A0BA1A2B8EF.jpeg (182.32 KiB) 85 mal betrachtet
6EAE5823-84CF-48EA-B10D-F75188EB9B3F.jpeg
6EAE5823-84CF-48EA-B10D-F75188EB9B3F.jpeg (189.55 KiB) 85 mal betrachtet
C414B765-AB73-46D1-919A-C37078B5701F.jpeg
C414B765-AB73-46D1-919A-C37078B5701F.jpeg (270.37 KiB) 85 mal betrachtet
057F5FF1-B248-45F9-9AE9-E09D9E29A2D7.jpeg
057F5FF1-B248-45F9-9AE9-E09D9E29A2D7.jpeg (214.59 KiB) 85 mal betrachtet

Dieses Blatt stammt von einer zweiten Pflanze peruanischen Ursprungs:
2580ADC7-2BEA-41B5-A3D1-5B8C8208E073.jpeg
2580ADC7-2BEA-41B5-A3D1-5B8C8208E073.jpeg (192.81 KiB) 85 mal betrachtet

Nachtrag: Ganz vergessen. Schinus hat einen deutlichen pfeffrigen Geruch, wenn z.B. ein Blatt zerrieben wird.

LG
Vroni

Harrybo
Beiträge: 7
Registriert: 26.05.2019, 22:11

Re: Pflanzenbestimmung

Beitrag von Harrybo » 05.09.2019, 21:46

Danke nochmals Euch beiden.
Vroni, ich denke das Dein Vorschlag der richtige ist, dass Blattaroma ist wirklich markant.
Ich habe nochmals einen Zweig vom letzten Rückschnitt hervorgekramt, ist zwar nicht mehr ganz
frisch, aber ich denke noch gut erkennbar.
LG.Harrybo
Dateianhänge
Bestimmung 02.jpg
Bestimmung 02.jpg (79.45 KiB) 76 mal betrachtet
Bestimmung 01.jpg
Bestimmung 01.jpg (80.08 KiB) 76 mal betrachtet

Antworten