Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Unbekannter Farn

Bestimmungsanfragen von kultivierten oder exotischen Arten können hier gestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Benutzeravatar
Hortus
Beiträge: 3493
Registriert: 07.07.2009, 15:36
Wohnort: DD

Unbekannter Farn

Beitrag von Hortus » 17.05.2018, 19:50

Dieser Farn wächst bereits über 30 Jahre im Garten. Er breitet sich ähnlich wie Polypodium über Rhizome aus. Besonders ausgebreitet hat er sich auf einem Schotterhügel. Die Wedel werden bis zu 20cm hoch. Bisher ist mir die Bestimmung nicht gelungen. Weiß jemand Rat ?

Bild

Bild

Bild
Viele Grüße, Hortus

OG_1
Beiträge: 547
Registriert: 24.03.2008, 22:45

Re: Unbekannter Farn

Beitrag von OG_1 » 17.05.2018, 21:28

Vielleicht Onoclea?

Viele Grüße
Uwe
Zuletzt geändert von OG_1 am 18.05.2018, 14:17, insgesamt 1-mal geändert.

Pflanzenwilli
Beiträge: 569
Registriert: 18.11.2014, 20:47

Re: Unbekannter Farn

Beitrag von Pflanzenwilli » 17.05.2018, 21:37

Hallo Hortus,
es ist sicher keine Zwergform von Onoclea sensibilis?

Viele Grüße
Willi

Benutzeravatar
Hortus
Beiträge: 3493
Registriert: 07.07.2009, 15:36
Wohnort: DD

Re: Unbekannter Farn

Beitrag von Hortus » 18.05.2018, 00:03

Hallo Uwe und Willi,
danke für Eure Hinweise. Onoclea sensibilis ist tatsächlich ähnlich, nur wundert mich, daß ich in der langen Zeit keine fertilen Wedel gefunden habe. Auch habe ich diese Art nicht bewußt gepflanzt. Möglich wäre evtl., daß sie mit anderen kultivierten Farnen eingeschleppt wurde. Ich werde nun in diesem Jahr besonders aufmerksam beobachten und eine Teilpflanze an einen feuchteren Platz setzen. Vielleicht ändert sich dann der Habitus des Farns.
Gegenwärtig könnte der sehr trockene Standort zu der von Willi erwähnten Zwergform führen.
Viele Grüße, Hortus

Kraichgauer
Beiträge: 2477
Registriert: 09.10.2016, 11:01

Re: Unbekannter Farn

Beitrag von Kraichgauer » 24.05.2018, 22:29

Onoclea steht in freier Natur (Nordamerika) im Modder (Schlamm) von Sümpfen. Kein Wunder, dass er auf einem Schotterhügel unglücklich ist und verzwergt.

Gruß, Michael

Antworten