Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Was für eine Pflanze?

Bestimmungsanfragen von kultivierten oder exotischen Arten können hier gestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Jens
Beiträge: 5
Registriert: 18.02.2007, 16:00

Was für eine Pflanze?

Beitrag von Jens » 18.02.2007, 16:28

Hallo,

gekauft - war aber leider kein Etikett drauf. Weiß jemand, was für eine Pflanze das ist?

Jens
Dateianhänge
IMG_4048.jpg

Benutzeravatar
Belle
Beiträge: 136
Registriert: 04.07.2006, 10:42
Wohnort: Niederrhein

Dieffenbachia

Beitrag von Belle » 18.02.2007, 16:34


Jens
Beiträge: 5
Registriert: 18.02.2007, 16:00

Beitrag von Jens » 18.02.2007, 17:05

Wow - das ging ja fix.

Ist die nicht als Zimmerpflanze aufgrund ihrer Giftigkeit völlig ungeeignet?

Wollte zwar keinen Salat daraus machen, aber trotzdem ...

Benutzeravatar
Belle
Beiträge: 136
Registriert: 04.07.2006, 10:42
Wohnort: Niederrhein

Beitrag von Belle » 18.02.2007, 17:11

:wink: - nicht, wenn du keine kleinen Kinder im Hause hast und ein extrem experimentierfreudiger Hobbykoch bis du ja Gott sei Dank auch nicht.
Unbeabsichtigte Vergiftungen mit Pflanzen sind's jedenfalls nicht, was die allg. Unfallstatistiken in die Höhe treibt.
Pilze schon eher, aber Pilze sind ja bekanntlich keine Pflanzen.

LG
Belle

Jens
Beiträge: 5
Registriert: 18.02.2007, 16:00

Beitrag von Jens » 18.02.2007, 17:55

Hallo Belle,

im Internet fand ich auch noch folgendes:

"Wenn man beim Umgang mit der Pflanze Handschuhe trägt, entsprechend vorsichtig mit der Pflanze umgeht und darauf achtet sie von Haustieren und Kindern fern zu halten, hat man eine dankbare Zimmerpflanze mit einem hohen Zierwert."

Ich hab' gern Pflanzen, die ich ohne Handschuhe anfassen kann. :-) Ich denke, ich werde mich von ihr verabschieden.

Jens

Sandrachen
Beiträge: 1
Registriert: 25.08.2010, 18:10

Re: Was für eine Pflanze?

Beitrag von Sandrachen » 30.08.2010, 14:58

Also ich habe selber eine Diefenbachie und die auch shcon erfolgreich vermehrt und hatte nie Probleme. Handschuhe habe ich nie getragen.
Die Pflanze ist wirklich sehr dankbar & wächst schnell & schön. Überleg dir das mit dem entsorgen vllt nochmal :)

Man kann sich ja nach dem Anfassen gründlich die Hände waschen und eben nicht ins Gesicht packen. :D

Benutzeravatar
Rhincodon_typus
Beiträge: 305
Registriert: 15.07.2007, 12:12
Wohnort: Bremen

Re: Was für eine Pflanze?

Beitrag von Rhincodon_typus » 31.08.2010, 10:20

Wir haben im Umgang mit unserer Dieffenbachie auch niemals Handschuhe getragen (allerdings auch nicht von der Giftigkeit gewusst).
Ich vermute, dass die Giftstoffe hauptsächtlich im Pflanzensaft enthalten sind:
"Wirkungen auf die Haut: Der Saft ist stark hautreizend. Augenverätzungen mit Hornhautläsion sind bei Benetzen mit dem Saft möglich." (Roth, Daunderer und Kormann in "Giftpflanzen Pflanzengifte" 2006, Nikolverlag). Aus meinen eigenen Erfahrungen im Umgang mit der Pflanze gehe ich ebenfalls davon aus, dass es zu keinen Problemen kommt, wenn man keine Pflanzenteile isst und es unterlässt sich mit Saft benetzten Fingern an den Schleimhäuten zu berühren.

Es gibt auch so einige hautreizende Reinigungsmittel, die man unter Umständen im Haushalt vorrätig hat und bei denen man sich weniger Sorgen um deren Giftigkeit macht.

Thomas

niXda

Re: Was für eine Pflanze?

Beitrag von niXda » 01.09.2010, 19:21

Rhincodon_typus hat geschrieben:...
Es gibt auch so einige hautreizende Reinigungsmittel, die man unter Umständen im Haushalt vorrätig hat und bei denen man sich weniger Sorgen um deren Giftigkeit macht.
...
Sehr schön gesagt..äh geschrieben :)

Antworten