Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Bonsai aus kleinblättriger Pflanze - Rätsel nach wie vor ungelöst

Bestimmungsanfragen von kultivierten oder exotischen Arten können hier gestellt werden.

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
1. Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!

2. Bitte zu jeder Anfrage einen Fundort (Land,Stadt, Umgebung, Habitat etc.) und Funddatum angeben
3. Bitte nicht mehr als 3 Pflanzen pro Thema anfragen (wird sonst unübersichtlich)
4. Herbarium-Anfragen von Schülern und Studenten werden NUR noch mit eigenen Bestimmungsversuchen akzeptiert - Sonst Löschung des Beitrages

TIPP: Je mehr Detailbilder ihr von einer Pflanze zeigt, also zum Beispiel Gesamtaufnahme der Pflanze, Blatt + Blüte von oben und unten, Stängel unten + oben, Früchte oder weiteres, desto größer ist der Bestimmungserfolg und die Artansprache hier im Forum.
Weiterhin viel Spass im Forum :)
Antworten
Bonsaitante
Beiträge: 4
Registriert: 08.09.2019, 10:45

Bonsai aus kleinblättriger Pflanze - Rätsel nach wie vor ungelöst

Beitrag von Bonsaitante » 08.09.2019, 13:47

Hallo allerseits,
ich bin neu hier und durch Zufall auf diese Seite gestoßen. Aber ich habe die große Hoffnung, dass Ihr mir bei der Bestimmung dieser Pflanze helfen könnt. Meine bisherigen Recherchen haben leider noch nichts ergeben und mit Bildabgleichen komme ich immer nur auf Portulacaria oder ähnliche Pflanzen, die jedoch, wie ich meine, dickere Blätter haben as mein Bäumchen.
Also woher ich die Pflanze habe, weiß ich nicht mehr :oops: , aber ich pflege sie schon seit vielen Jahren (> 20) eben als Bonsai. Mag sein, dass die Pflanze im Original eben insgesamt nicht nur größer wächst, sondern auch größere Blätter hat. Im Somer halte ich sie draußen, im Winter kommt sie ins Haus. Sie verliert beim Wechsel ins Haus zwar oftmals einige Blätter, aber das ist m.E. kein "Herbst" sonder sie ist eben empfindlich (auch z.B. wenn ich sie mal zu lange nicht gegossen habe), bekommt dann aber rasch auch wieder neue Blättchen.
Die Blättchen sind wechselständig und ziemlich rund. Sie sind nicht dickfleischig. Die Blüten sind unscheinbar (ich meine, sie hat winzige weiße Blütenblättchen) und sie bildet dann solche kleine Früche aus, die man auf den Bildern sehr gut sehen kann (direkt am Ast bei den Blattstielen).
Die Pflanze verholzt nicht wirklich, ich denke also, es ist eher kein Baum, sondern eher eine krautige Pflanze.
Wäre toll, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet.
Allerbesten Grüße von Karin, der Bonsaitante
20190908_Pflanze.jpg
Gesamte Pflanze
20190908_Pflanze.jpg (138.46 KiB) 160 mal betrachtet
20190908_Blattoberseite.jpg
Blattoberseite (nass). Die Blattadern sind gut zu erkennen und auch die markanten Pünktchen an beiden Seiten der Adern entlang. Auch gut zu sehen sind die Früchte.
20190908_Blattoberseite.jpg (118.45 KiB) 160 mal betrachtet
20190908_Blattunterseiten.jpg
An den Blattunterseiten sind die Hauptadern sehr gut zu erkennen.
20190908_Blattunterseiten.jpg (62.95 KiB) 160 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Bonsaitante am 09.09.2019, 15:08, insgesamt 1-mal geändert.

AndreasG.
Beiträge: 913
Registriert: 01.02.2008, 17:42
Wohnort: Vogtland

Re: Bonsai aus kleinblättriger Pflanze

Beitrag von AndreasG. » 08.09.2019, 13:54

Hat die Pflanze weißen Milchsaft, wenn man sie schneidet?
Und die "Bubbel", sind das Samen oder Blütenknospen?

Bonsaitante
Beiträge: 4
Registriert: 08.09.2019, 10:45

Re: Bonsai aus kleinblättriger Pflanze

Beitrag von Bonsaitante » 08.09.2019, 14:41

Ui das ging ja schnell :)
Also nun hab ich ein Zweigchen abgeschnitten. Heraus kommt ein klein wenig durchsichtiger Saft. Nicht so weiß, wie ich es von Oleander oder den Ficus-Pflanzen her kenne. Ich hänge noch ein zusätzliches Bild an mit dem frisch abgeschnittenen Zweigchen (man sieht noch ein wenig Fasern weghängen; meine Scheere war wohl etwas stumpf). Und die Knöllchen sind die Früchte. Sie sind zuerst hellgrün und werden dann braun. Ein paar Knöllchen sieht man auf dem Bild ebenfalls. Ein braunes habe ich geöffnet. Darin kommt ein schwarzes Samenkorn zum Vorschein (nur 1). Das hat höchstens einen Millimeter Durchmesser.
Hilft Dir das weiter?
Besten Dank schon mal :D
20190908_Früchte.jpg
20190908_Früchte.jpg (183.64 KiB) 153 mal betrachtet

AndreasG.
Beiträge: 913
Registriert: 01.02.2008, 17:42
Wohnort: Vogtland

Re: Bonsai aus kleinblättriger Pflanze

Beitrag von AndreasG. » 08.09.2019, 15:06

Bonsaitante hat geschrieben:
08.09.2019, 14:41

Hilft Dir das weiter?
Nein, leider nicht. Damit haben sich meine Vermutungen (Euphorbiaceae) zerstreut. Da müssen wir auf jemanden kompetetender warten.

Bonsaitante
Beiträge: 4
Registriert: 08.09.2019, 10:45

Re: Bonsai aus kleinblättriger Pflanze - Rätsel nach wie vor ungelöst

Beitrag von Bonsaitante » 09.09.2019, 15:12

Hallo Andreas,
ja schade. Euphorbiaceae hatte ich zunächst auch im Visier. Aber ich glaube, die haben dickere Blätter. Vielen Dank trotzdem für dein Engagement. Und ich hoffe, es kommt noch jemand an diesem Beitrag vorbei, der das Rätsel lösen kann :)
Schöne Grüße,
Karin

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2303
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Bonsai aus kleinblättriger Pflanze - Rätsel nach wie vor ungelöst

Beitrag von abeja » 11.09.2019, 23:50

Hallo,
die Pflanze hat so schöne Merkmale ... und trotzdem kommt man (ähmm .. komme ich) auf keinen "grünen Zweig" .
Es gibt übrigens auch Euphorbiengewächse ohne Milchsaft bzw. mit klarem "Milchsaft".

Auffällig finde ich die Kombi "handnervig" (Venation palmate), diese Linien von Drüsen (pellucid glands) ... haben die Blätter bei Verletzung einen Geruch? und dann noch die Tatsache, dass die Blüten/Früchte direkt am Ast ansitzen (ramiflorous).

Es gibt solche Familienidentifications-Tools, zu einem guten Ergebnis bin ich aber nicht gekommen
http://www1.biologie.uni-hamburg.de/b-o ... ilyID.html
Viele Grüße von abeja

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7047
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Bonsai aus kleinblättriger Pflanze - Rätsel nach wie vor ungelöst

Beitrag von Anagallis » 12.09.2019, 00:01

abeja hat geschrieben:
11.09.2019, 23:50
Auffällig finde ich die Kombi "handnervig" (Venation palmate)
Die Blätter sind fiedernervig ("pinnate-veined"); siehe das Bild der Blattunterseiten. Handnervig heißt, daß alle Nerven an der Spitze des Blattstiels beginnen.

Benutzeravatar
abeja
Beiträge: 2303
Registriert: 23.01.2009, 19:04
Wohnort: Dreiländer-Eck/ Hochrhein

Re: Bonsai aus kleinblättriger Pflanze - Rätsel nach wie vor ungelöst

Beitrag von abeja » 12.09.2019, 00:16

Mmmh, bisher habe ich bei dem, was ich da sehe in den Bestimmungsschlüsseln (z.B. Fitschen) bei "von der Basis gehen 3-5 +- kräftige Adern strahlenförmig ab (handnervig) oder es sind 3 von der Basis der Spreite bis zur Spitze durchgehende Hauptadern vorhanden" abgebogen.
Manchmal finde ich das nicht besonders eindeutig - aber hier sehe ich 3 dicke Adern (die mittlere und zwei seitliche), die (fast) von einem Punkt am Blattspreitengrund abgehen - zur Sicherheit kann man natürlich immer beide Wege gehen.
Viele Grüße von abeja

Bonsaitante
Beiträge: 4
Registriert: 08.09.2019, 10:45

Re: Bonsai aus kleinblättriger Pflanze - Rätsel nach wie vor ungelöst

Beitrag von Bonsaitante » 15.09.2019, 20:13

Hallo allerseits,
danke, dass Ihr hier nicht locker lasst 😀
Nun könnte ich mich auch um folgende Frage kümmern:
abeja hat geschrieben:
11.09.2019, 23:50
haben die Blätter bei Verletzung einen Geruch?
Ich habe ein Blättchen zerrieben und konnte keinen speziellen Geruch feststellen.

Antworten