Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Tragopogon porrifolius - Haferwurz

"Unser Pflanzenlexikon" -Jeder kann mitmachen-

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Antworten
Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7161
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Tragopogon porrifolius - Haferwurz

Beitrag von Anagallis » 26.05.2017, 10:25

Tragopogon porrifolius - Haferwurz

Asteraceae - Korbblütler

26.5.2017, Garten

Habitus:
tragopogon_porrifolius-1.jpg
tragopogon_porrifolius-1.jpg (185.72 KiB) 900 mal betrachtet
Blüht meist nur früh am morgen.
tragopogon_porrifolius-2.jpg
tragopogon_porrifolius-2.jpg (116.99 KiB) 900 mal betrachtet
Stengel starkt verdickt, hohl.
tragopogon_porrifolius-3.jpg
tragopogon_porrifolius-3.jpg (88.67 KiB) 900 mal betrachtet
tragopogon_porrifolius-4.jpg
tragopogon_porrifolius-4.jpg (149.16 KiB) 900 mal betrachtet
Blätter porreeähnlich (Name):
tragopogon_porrifolius-5.jpg
tragopogon_porrifolius-5.jpg (166.74 KiB) 900 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Anagallis am 15.06.2017, 22:32, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Arthur
Beiträge: 2196
Registriert: 07.07.2013, 14:52
Wohnort: Gießen

Re: Tragopogon porrifolius

Beitrag von Arthur » 26.05.2017, 22:26

Die kenn ich doch ;).
Man darf vom Einzelnen nicht auf das Ganze schließen!

Melia
Beiträge: 481
Registriert: 09.12.2013, 10:25

Re: Tragopogon porrifolius

Beitrag von Melia » 31.05.2017, 15:46

Wie darf ich das verstehen: Blüht nur früh am morgen? Und danach schliesst sie sich oder verblüht?
Denn das kann auf keinen Fall stimmen. Ich habe schon unzählige blühendeTragopogon fotografiert, aber noch nie am frühen Morgen.

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7161
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Tragopogon porrifolius

Beitrag von Anagallis » 31.05.2017, 16:32

Melia hat geschrieben:
31.05.2017, 15:46
Wie darf ich das verstehen: Blüht nur früh am morgen? Und danach schliesst sie sich oder verblüht?
Bei der Menge an Blütenkörben schwer zu sagen, aber ich meine, sie schließen sich recht früh vormittags und öffnen sich am nächsten morgen wieder, aber nicht sehr oft. Unter "früh am morgen" verstehe ich so ca. zwischen sechs und neun Uhr. Das mag von der lokalen Witterung abhängig sein. Jedenfalls sind die Blütenkörbe der abgebildeten Pflanzen ab ca. neun Uhr den Rest des Tages zu. Also jetzt gerade zum Beispiel ist alles zu, übrigens auch der Wiesen-Bocksbart, aber zumindest den erwischt man gelegentlich auch tagsüber.
Denn das kann auf keinen Fall stimmen. Ich habe schon unzählige blühendeTragopogon fotografiert, aber noch nie am frühen Morgen.
Meinst Du jetzt die Gattung oder diese spezielle Art?

Melia
Beiträge: 481
Registriert: 09.12.2013, 10:25

Re: Tragopogon porrifolius

Beitrag von Melia » 31.05.2017, 18:09

Ich meinte schon die spezielle Art mit den Unterarten, die hier am Mittelmeer vorkommen, T. porrifolius subsp. porrifolius und
T. porrifolius susp. eriospermum.
Von diesen beiden Unterarten weiss ich sicher, dass sie tagsüber blühen, wenigstens am Naturstandort. Die meisten meiner Bilder haben Aufnahmezeit nach 13h. Natürlich spielt die Witterung eine Rolle, aber bei strömendem Regen war ich auch noch nie auf Fotosafari. ;)

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7161
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Tragopogon porrifolius

Beitrag von Anagallis » 31.05.2017, 22:56

Nee, nicht bloß bei Regen, die gehen jeden Tag sehr früh wieder zu: Lange vor mittag. Eine kurze Netzrecherche fördert zur gesamten Gattung Aussagen von "blüht nur morgens" bis "schließt sich meist nachmittags" zu Tage. Das scheint wohl stark vom Ort und Klima abzuhängen.

D.

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3697
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Tragopogon porrifolius

Beitrag von botanix » 02.06.2017, 10:15

Hallo,

nein, keine Abhängigkeit von Ort und Klima, sondern nur von der Lichtintensität.
Bei voller Sonne ist die Öffnungsdauer kurz, bei bedecktem Himmel länger.
Siehe hier, Seite 32 ganz unten:
http://ag-geobotanik.de/Kieler_Notizen/ ... opogon.pdf
[wird hier nur für pratensis ssp. angegeben, könnte - muss nicht - auch für die anderen Sippen gelten]

Gruß

Peter
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Antworten