Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Taraxacum sect erythrosperma (Sammlung in 7 Arten)

"Unser Pflanzenlexikon" -Jeder kann mitmachen-

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Harries
Beiträge: 1001
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Taraxacum sect erythrosperma (Sammlung in 7 Arten)

Beitrag von Harries » 08.05.2016, 18:35

Nun blühen die Schwielen-Löwenzähne wieder, und zwar in Massen und kaum jemand schaut sie an oder macht den Versuch sie zu bestimmen. Dabei gibt es so viele verschiedene Arten.
Die Googelsuche nach einzelnen Arten oder Bestimmungsschlüsseln oder Vergleichsbildern ist zumeist erfolglos.


So erkennt man Schwielen Löwenzähne. An den Enden der Hüllblätter finden sich Verdickungen, sogn. Schwielen.
0Schwielenlöwenzahn1.PNG
0Schwielenlöwenzahn1.PNG (658.92 KiB) 3016 mal betrachtet
0Schwielenlöwenzahn-spez-2.PNG
0Schwielenlöwenzahn-spez-2.PNG (741.02 KiB) 3016 mal betrachtet

Für unsere Bestimmungen verwendeten wir ROTHMALER ( Bd 4, 10. Auflage)

Vielleicht gibt dieser thread Anstöße, es selbst auch mal zu versuchen.

Zusammen mit Sigi haben wir uns der Schwielen Löwenzähne mal angenommen, denn hier ist die Artenvielfalt für unser Gebiet noch gut überschaubar.
Wir konnten folgende Arten in der sect. Erythrosperma identifizieren und werden diese nun nacheinander hier vorstellen.

Nr 1, 2 wurde in HE (Wetterau) gefunden
Nr 2,3,4,5,6 wurden in Ba (Mainfranken) gefunden
Nr 7, Binnendüne HE, F-West

1. lacistophyllum
2. parnassicum
3. rubicundum
4. plumbeum
5. prunicolor
6. tortilobum
7. lacistophylloides ?? ( zweifelhaft)

Es wäre ein schöner Erfolg, könnte diese Sammlung durch Beiträge der Forumsmitglieder bestätigt oder noch erweitert werden - oder sich gar noch auf andere Sektionen ausdehnen können.
Zuletzt geändert von Harries am 12.05.2016, 19:23, insgesamt 5-mal geändert.

Harries
Beiträge: 1001
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Taraxacum sect erythrosperma (Sammlung )

Beitrag von Harries » 08.05.2016, 18:38

Taraxacum lacistophyllum

1lacistophyllum5.JPG
1lacistophyllum5.JPG (312.33 KiB) 3015 mal betrachtet
1lacistophyllum2-.JPG
1lacistophyllum2-.JPG (164.81 KiB) 3015 mal betrachtet
1lacistophyllum3.JPG
1lacistophyllum3.JPG (138.68 KiB) 3015 mal betrachtet

Harries
Beiträge: 1001
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Taraxacum sect erythrosperma (Sammlung )

Beitrag von Harries » 08.05.2016, 18:39

1lacistophyllum4-.jpg
1lacistophyllum4-.jpg (168.32 KiB) 3015 mal betrachtet
1lacistophyllum1.JPG
1lacistophyllum1.JPG (214.95 KiB) 3015 mal betrachtet

Harries
Beiträge: 1001
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Taraxacum sect erythrosperma (parnassicum )

Beitrag von Harries » 08.05.2016, 19:01

2/7 Taraxacum parnassicum
2parnassicum1.PNG
2parnassicum1.PNG (849.14 KiB) 3012 mal betrachtet

2parnassicum3.jpg
2parnassicum3.jpg (135.4 KiB) 3012 mal betrachtet
Parnassicum bildet keine Pollen (ROTHMALER IV, 706,21)
Dieses Bild ist zwar kein Beweis für das Fehlen von Pollen, es ist dennoch auffällig, dass im Vergleich mit anderen Blütenbildern hier kein Blütenstaub an den Griffeln zu entdecken ist.
2parnassicum2.PNG
2parnassicum2.PNG (427.8 KiB) 3012 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Harries am 09.05.2016, 08:13, insgesamt 1-mal geändert.

Harries
Beiträge: 1001
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Taraxacum sect erythrosperma (Sammlung )

Beitrag von Harries » 08.05.2016, 19:03

2parnassicum4.PNG
2parnassicum4.PNG (420.99 KiB) 3012 mal betrachtet
2parnassicum--.PNG
2parnassicum--.PNG (581.9 KiB) 2997 mal betrachtet

Harries
Beiträge: 1001
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Taraxacum sect erythrosperma (rubicundum )

Beitrag von Harries » 09.05.2016, 08:20

3/7 rubicundum

Rubicundum war die häufigste Art in den Kalkgebieten Mainfrankens.
3rubicundum3.JPG
3rubicundum3.JPG (342.97 KiB) 2997 mal betrachtet
3rubicundum2.PNG
3rubicundum2.PNG (647.93 KiB) 2997 mal betrachtet
3rubicundum1.jpg
3rubicundum1.jpg (202.96 KiB) 2997 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Harries am 10.05.2016, 08:24, insgesamt 1-mal geändert.

Harries
Beiträge: 1001
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Taraxacum sect erythrosperma (Sammlung ) ---jetzt 3/7

Beitrag von Harries » 09.05.2016, 20:12

3rubicundum-sigi.jpg
3rubicundum-sigi.jpg (224.21 KiB) 2987 mal betrachtet
Dieses Exemplar bereitete Schwierigkeiten bei der Bestimmung.

ROTHMALER IV, 704, 4 : BlSeitenlappen an der Oberkante stark gezähnt
ROTH. 704, 4*: BlSeitenlappen ungezähnt oder mit wenigen Zähnen.

Nr 4 würde zu tanyolobum führen. Es zeigte sich aber später, dass die Achänen nicht grau sind. Zudem kommt diese Art in Ba (nach Rothmaler) nicht vor.

Also doch ein Exemplar von rubicundum bei dem die Oberkanten der BlSeitenlappen mit einigen kräftigen Zähnen besetzt sind.
Zuletzt geändert von Harries am 10.05.2016, 08:24, insgesamt 1-mal geändert.

Harries
Beiträge: 1001
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re:Taraxacum sect erythrosperma Sammlung

Beitrag von Harries » 10.05.2016, 08:21

4 Taraxacum plumbeum
4plumbeum1.jpg
4plumbeum1.jpg (181.63 KiB) 2977 mal betrachtet
4plumbeum2.JPG
4plumbeum2.JPG (170.49 KiB) 2977 mal betrachtet
4plumbeum3.JPG
4plumbeum3.JPG (121.05 KiB) 2977 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Harries am 10.05.2016, 08:31, insgesamt 1-mal geändert.

Harries
Beiträge: 1001
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Taraxacum sect erythrosperma Sammlung

Beitrag von Harries » 10.05.2016, 08:23

4plumbeum4.JPG
4plumbeum4.JPG (320.11 KiB) 2977 mal betrachtet
4plumbeum5.JPG
4plumbeum5.JPG (154.22 KiB) 2977 mal betrachtet

Harries
Beiträge: 1001
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Taraxacum sect erythrosperma T. prunicolor

Beitrag von Harries » 11.05.2016, 12:31

5. Taraxacum prunicolor

Bei dieser Art ist auffällig, im Gegensatz zu den bisher gezeigten Arten, dass die Seitenlappen des Blattes unregelmäßig gelappt und zum Teil auch spitz gezähnt sind.(Meierott)
Nach ROTHMALER sind die Seitenlappen an ihrer Oberkante eingeschnitten. Auch dieses Merkmal konnte bei einigen wenigen Exemplaren beobachtet werden.
Die äußeren Hüllblätter sind rötlichviolett.


5prunicolor2.JPG
Bildautor Sigi
5prunicolor2.JPG (239.32 KiB) 2952 mal betrachtet
5prunicolor1_1.PNG
Bildautor Sigi
5prunicolor1_1.PNG (831.64 KiB) 2952 mal betrachtet

Harries
Beiträge: 1001
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Taraxacum sect erythrosperma prunicolor

Beitrag von Harries » 11.05.2016, 12:33

5prunicolor3.JPG
5prunicolor3.JPG (253.56 KiB) 2952 mal betrachtet
5prunicolor4.PNG
5prunicolor4.PNG (780.29 KiB) 2952 mal betrachtet

Harries
Beiträge: 1001
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Taraxacum sect erythrosperma tortilobum

Beitrag von Harries » 12.05.2016, 18:10

6 Taraxacum tortilobum
6Tortilobum2.JPG
6Tortilobum2.JPG (239.96 KiB) 2850 mal betrachtet
T. tortilobum hat Sigi in drei Jahren nach unermüdlicher Suche nur zweimal gefunden. Die Art ist im Gebiet offenbar recht selten.

Alle Bilder in diesem Beitrag von Sigi !


Tortilobum unterscheidet sich von den bisher gezeigten Arten eindeutig durch die grau bis graubraunen Achänen, also auch klar von rubicundum.
6Tortilobum4.JPG
6Tortilobum4.JPG (138.07 KiB) 2850 mal betrachtet

6Tortilobum1.JPG
6Tortilobum1.JPG (150.62 KiB) 2850 mal betrachtet
Auch bei dieser Art die typischen Schwielen an den Enden der Hüllblätter

Harries
Beiträge: 1001
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Taraxacum sect erythrosperma (Sammlung ) ---jetzt 5/7

Beitrag von Harries » 12.05.2016, 18:12

ROTHMALER:
Blätter kraus, an der Oberkannte gezähnt, Interlobien mit schmalen Läppchen. All diese Merkmale sind auf den Bildern klar zu erkennen.
6Tortilobum3.JPG
6Tortilobum3.JPG (111.36 KiB) 2850 mal betrachtet
6Tortilobum5.JPG
6Tortilobum5.JPG (125.7 KiB) 2850 mal betrachtet

Harries
Beiträge: 1001
Registriert: 20.03.2009, 08:30

Re: Taraxacum sect erythrosperma (7 lacistophylloides

Beitrag von Harries » 12.05.2016, 19:22

7 lacistophylloides

Sigis Fund von T. tortilobum mit den auffällig graubräunlichen Achänen im Beitrag eben zuvor, bestärkt mich in der Annahme, dass auch dieser Schwielen Löwenzahn zu dieser Gruppe gehört. (Rothmaler 704,2).

Dieses Exemplar ist eine kräftige Pflanze, sehr viel größer als alle anderen hier zuvor gezeigten, denn die waren eher klein und zart.

Die Bestimmungsmerkmale nach ROTHMALER (704, 6) lassen sich mit meinen Bildern bestätigen.
7lacistophylloides2.JPG
Blütenstaub sichtbar
7lacistophylloides2.JPG (135.28 KiB) 2823 mal betrachtet
7lacistophylloides1.JPG
7lacistophylloides1.JPG (202.66 KiB) 2823 mal betrachtet
7lacistophylloides3.JPG
7lacistophylloides3.JPG (112.3 KiB) 2823 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anagallis
Beiträge: 7050
Registriert: 11.08.2014, 22:59

Re: Taraxacum sect erythrosperma (Sammlung in 7 Arten)

Beitrag von Anagallis » 19.05.2016, 19:02

Hi Harries,

ich habe mich gestern mal an so einem Schwielenlöwenzahn versucht und bin schon ganz vorne kläglich gescheitert, nämlich an drei Dingen:

* Wo genau muß man an der Frucht die "Pyramide" suchen? Ich nehme mal an zwischen Achänenkörper und Rostrum, aber wo genau hört das eine auf und beginnt das andere?
Bild
http://s32.postimg.org/bcw9d5nk5/pyramide_1.jpg
Ist das der Bereich CD, oder DE, oder DF, oder was genau?

* Wo liegt die "Oberkante" eines Blattlappens? Ist damit der Rand in Richtung Blattspitze gemeint?

* Mir ist völlig unklar, wodurch sich "zierliche", "mittelgroße" und "große" Taraxacum unterscheiden, die sehen für mich alle gleich aus und mal mehr oder weniger gut genährt.

D.
D.

Antworten