Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Fumaria capreolata - Rankender Erdrauch

"Unser Pflanzenlexikon" -Jeder kann mitmachen-

Moderatoren: akw, Jule

Forumsregeln
Bildanhänge für Themen und neue Beiträge dürfen nicht größer als 800 x 600 sein, ansonsten funktioniert der Upload nicht!
Benutzeravatar
Sandfloh
Beiträge: 3264
Registriert: 23.07.2007, 03:11
Wohnort: Ober-Ramstadt bei Darmstadt

Re: Fumaria capreolata - Rankender Erdrauch

Beitrag von Sandfloh » 11.02.2008, 00:19

hi,

bin gespannt, was da dann rauskommt.....

Mir kommt es sehr, SEHR, also wirklich SEHR merkwürdig vor, dass sich im Netz kein Foto eines ganzen Fruchtstandes mit reifen Früchten (wie bei Deinem Harry) mit herabgebogenen Fruchtstielen wie auf der Abbildung im Rothmaler III finden lässst :!: (neben der Einzelabbildung rechts ist auch an der Pflanze links oben ein kompletter Fruchtstand mit herabgebogenen Fruchtstielen gezeichnet).
Mir drängt sich da der gleiche Verdacht auf wie Harry....eine Kette aus Mißverständnissen und Verwechslungen, die immer wieder brav abgeschrieben und wegen der Seltenheit in D. und der für Laien nicht ganz einfachen Bestimmung in der Gattung Fumaria nicht ausgeräumt wurde, zumal wenn ein so wichtiges Merkmal nicht korrekt beschrieben sein sollte.

Entweder das oder vielleicht doch meistens Verwechslung mit Fumaria muralis:

http://www.plant-identification.co.uk/s ... is-agg.htm

der Rothmaler IV gibt übrigens für zwei ssp (muralis + boraei) an: (N U) in We !, ssp bastardii, bzw. F. bastardii keine Angaben

Schlüssel: (Rothmaler IV und Haeupler Muer, übereinstimmend, gleichlautend,---> abgeschrieben ?!)

- zarte Pflanze mit bis 12blütigem Blütenstand, Kr. 9-11mm lang, Fr. etwa 2mm lg., eifg-kugelig, spitzlich od. zugespitzt, glatt ---> muralis

- kräftige Pflanze mit 12-15blütigem Blütenstand, Kr. 10-20 mm lang, Fr. etwa 2,2-2,5 mm lg, verkehrteiförmig, stumpflich, glatt oder trocken fein runzlig ---> boraei

habe fett geschreiben, was meiner Ansicht nach bei diesem Exemplar zutrifft, also "hakt" es hier auch, zumal für beide (in beiden Quellen) angegeben wird "Krone purpurn, Spitze fast schwarz", was schon wieder mit meinem link und dem von Botanix nicht übereinstimmt. :?

Was schließen wir daraus?
Wir wissen nicht, ob wir den Standardschlüsseln hier trauen können.
Ich denke ohne Experten, der diese Artengruppe gut kennt, kommen wir nicht weiter..
Dann drückt mal alle die Daumen, dass Harry die Kinder des Problemkindes findet, ist bei Einjährigen ja leider nicht garantiert.... :wink:

Gruß Sandfloh

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 14:49
Wohnort: Kiel

Re: Fumaria capreolata - Rankender Erdrauch

Beitrag von Gregor » 28.02.2008, 21:10

Hallo allerseits und hallo Harry,

kennt ihr den "Plant Crib" von RICH, T. C. G. & JERMY, A. C. (2006)? Dort ist auf den Seiten 67-72 ein Fumaria-Schlüssel und entsprechende wissenschaftliche Schwarz-Weiß-Strichzeichnungen abgedruckt. Freilich ist er in Englisch. Vergleiche zum Inhalt auch den folgenden Link:

http://www.nhbs.com/plant_crib_1998_tefno_76432.html

Harry, den solltest du dir besorgen. Er hilft in vielen Zweifelsfällen weiter.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor
Names have the same value on the marketplace of botany
as coins have in public affairs, which are daily accepted
as certain values by others, without metallurgical examination.

Linnaeus, Critica Botanica, 1736 p. 204

Benutzeravatar
botanix
Beiträge: 3697
Registriert: 31.05.2007, 20:31
Wohnort: Gießen

Re: Fumaria capreolata - Rankender Erdrauch

Beitrag von botanix » 01.03.2008, 12:53

Hallo Gregor & Harry,
also die Monographie von LIDEN habe ich per Fernleihe organisiert und kopiert.
Plant Crib von 1998 habe ich schon länger als Kopie (eine Fundgrube! jedem halbwegs englisch lesendem Botanikfreak zu empfehlen), aber gar nicht nachgesehen, ob da auch Fumaria behandelt wird. Fumaria capreolata und Verwandschaft ist enthalten und mit sehr detailliertem Schlüssel (mit ssp., var. und fa.) und einigen Abbildungen (Blütenaufbau einer Fumaria-Blüte, untere Petalen, Fruchtformen, Blattformen) illustriert.
Aber ich denke, das wir noch warten sollten, bis dieses Jahr die Pflanze (hoffentlich) wieder auftritt und Harry an frischem Material Messungen und Vergleiche vornehmen kann, vor allem aber auch die dazu gehörenden Früchte für einen Herbarbeleg sammelt und natürlich alles noch mal ausführlich fotografisch dokumentiert.
Vielleicht sollten wir auch Kollegen SCHMITZ kontaktieren, er hat einen Artikel in den Floristischen Rundbriefen zu Fumaria montana veröffentlicht und sich deshalb auch mit dieser Gruppe beschäftigen müssen.
SCHMITZ, J. (2001): Beobachtungen zu neuen und sich ausbreitenden Pflanzenarten in Nordrhein-Westfalen. - Floristische Rundbriefe 35(1/2): 37-43. Bochum.
http://www.schmitzens-botanikseite.de/public.htm (das Foto ist in der pdf-Version besser)(@Harry: Lesestoff :wink: )

Gruß botanix
alte Botanikerweisheit: man sieht nur was man kennt

Botanica
Beiträge: 4445
Registriert: 27.02.2007, 20:25
Wohnort: Zwischen Köln und Bonn

Re: Fumaria capreolata - Rankender Erdrauch

Beitrag von Botanica » 02.03.2008, 16:25

Hallo Gregor, hallo Botanix,


vielen Dank für die Quellenangaben,
ich werde mal versuchen an die englische Veröffentlichung heranzukommen.

Die Seiten von Schmitz were ich mir morgen downloaden.

Warten wir mal Ende April Anfang Mai ab, bis frisches Material (hoffentlich) zur Verfügung steht


Viele Grüße

Harry
Ich denke, also bin ich

Benutzeravatar
Hegau
Beiträge: 3764
Registriert: 17.04.2004, 19:50
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Re: Fumaria capreolata - Rankender Erdrauch

Beitrag von Hegau » 05.03.2008, 18:37

Ein guter Fumaria-Schlüssel mit Zeichnungen für die südwesteuropäischen Arten findet sich hier:

http://www.rjb.csic.es/floraiberica/flo ... umaria.pdf

Gruß Thomas
Online-Exkursionsflora für den Alpenraum http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de ... ahome.html

Bestimmungsschlüssel und Kartierung der Laufkäfer Baden-Württembergs http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/Laufkaefer.html

Benutzeravatar
Sandfloh
Beiträge: 3264
Registriert: 23.07.2007, 03:11
Wohnort: Ober-Ramstadt bei Darmstadt

Re: Fumaria capreolata - Rankender Erdrauch

Beitrag von Sandfloh » 29.12.2010, 07:03

Hi,

auf der Seite von Thomas Dolgenblütler habe ich einen neuen Artikel über dieses Problem gesehen:

http://offene-naturfuehrer.de/web/Die_G ... 9#Nachtrag

Nach der Autorin ist die Stellung der Fruchtstiele von den Lichtfaktoren des Wuchsortes abhängig, was Peter ja weiter oben auch schon mal für Fumaria montana erwähnt hat.
Allerdings sollten nach dem Schlüssel dort die Früchte nicht bespitzt sein und die Kelchblätter nicht so fransig.

@Harry: Vielleicht wendest Du Dich ja mal an die Autorin, dein Fund könnte sie interessieren.

Gruß Matthias

Antworten