Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Die Suche ergab 1003 Treffer

von Harries
18.05.2017, 17:34
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Bestimmungsmerkmal Tüpfel
Antworten: 4
Zugriffe: 1153

Re: Bestimmungsmerkmal Tüpfel

Hallo Hermann! Vielen Dank für deine Hilfe! Das macht für den Anfänger die Moosbestimmung wohl so schwer, dass die kleinen aber wichtigen Merkmale selbst nur schwer zu erkennen sind. Aber ich kenne Sigi, die als unermüdliche Blumen- und Moosguckerin alles daran setzen wird, bei ihrem Fund, die Tüpfe...
von Harries
16.05.2017, 19:27
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Bestimmungsmerkmal Tüpfel
Antworten: 4
Zugriffe: 1153

Bestimmungsmerkmal Tüpfel

1_Größenänderung.jpg Ein wichtiges Bestimmungskriterium ist das Vorhandensein oder Fehlen von Tüpfel. Tüpfel sind Kanäle, Poren, in den Zellwänden. Durch sie erfolgt ein Stoffaustausch zwischen benachbarten Zellen. Bei Dicranum sehe ich klar und deutlich die Tüpfel. Mein Foto zeigt etwa die Verhält...
von Harries
04.05.2017, 12:33
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Moosüberzug an Silikatfels - Hypnum andoi (?)-im Vergleich mit H. cupressiforme
Antworten: 2
Zugriffe: 789

Re: Moosüberzug an Silikatfels - Hypnum andoi (?)

Vergleich mit Hypnum cupressiforme (wenn denn meine Bestimmung zutrifft) Bei beiden Moosarten, die habituell so unterschiedlich sind, komme ich mit dem Schlüssel FRAHM/FREY zügig und problemlos zur Familie Hypnaceae und im Familienschlüssel zur Gattung Hypnum. 6_Größenänderung.jpg 6-Ausschnitt--.PNG...
von Harries
03.05.2017, 17:38
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Moosüberzug an Silikatfels - Hypnum andoi (?)-im Vergleich mit H. cupressiforme
Antworten: 2
Zugriffe: 789

Moosüberzug an Silikatfels - Hypnum andoi (?)-im Vergleich mit H. cupressiforme

1_Größenänderung.JPG Fundort Taunus, flächendeckend an senkrechtem Silikat-Quarzfels, absonnig, Dieses Moos weist doch einige Unterschiede zu Hypnum cupressiforme (s..str) auf. Es ist besonders auffällig die Wuchsform, nämlich dünne, zierliche parallel hängende, dicht an den Fels gepresste fädige P...
von Harries
24.04.2017, 18:04
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Dicranum scoparium, Moos vom Waldboden
Antworten: 2
Zugriffe: 848

Re: Dicranum scoparium, Moos vom Waldboden

Die Zellen sind getüpfelt 5_Größenänderung.PNG Die Zellen in der Blattspitze sind nicht quadratisch oder kurzrechteckig (Bild s.o.),sie können als gestreckt bezeichnet werden und unterscheiden sich kaum von den Laminazellen. Völlig unklar ist mir die Bedeutung der Blattflügelzellen. 6_Größenänderung...
von Harries
24.04.2017, 18:00
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Dicranum scoparium, Moos vom Waldboden
Antworten: 2
Zugriffe: 848

Dicranum scoparium, Moos vom Waldboden

1_Größenänderung.JPG Fundort: Taunus, Mischwald, Waldboden Bei meinem Bestimmungsversuch komme ich zu Dicranum scoparium. 2_Größenänderung.PNG In trockenem oder feuchtem Zustand sind die Blätter nicht sehr verschieden. Sie sind nur schwach sichelförmig gekrümmt. 3_Größenänderung.JPG Die lang ausgez...
von Harries
24.04.2017, 14:29
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Kobolde im Novembergrau
Antworten: 16
Zugriffe: 4437

Re: Kobolde im Novembergrau

Hallo Tharandter! Es macht Freude deine Bilder dieser seltenen Gewächse zu betrachten ! Wiederholen möchte ich meinen Dank an die Forumsbetreiber für die Einrichtung dieses Unterforums. So ist der Zugang zu dieser Pflanzengruppe möglich geworden und vielleicht schließen sich demnächst noch viel mehr...
von Harries
22.04.2017, 19:13
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Leucobryum glaucum (Weißmoos) ?
Antworten: 3
Zugriffe: 929

Re: Leucobryum glaucum (Weißmoos) ?

Hallo Tharandter! Vielen Dank ür die Bestätigung der Bestimmung und Anmerkungen zu Leucobryum glaucum. Nun sehe ich auch ".. .aus eiförmigemGrund lanzettlich, ganzrandig, in der Blattspitze fast röhrig eingerollt. ."(FRAHM) In der Tat, in trockenem Zustand wirken die Blätter wie Röhren. Leucobryum-b...
von Harries
21.04.2017, 13:25
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Leucobryum glaucum (Weißmoos) ?
Antworten: 3
Zugriffe: 929

Re: Leucobryum glaucum (Weißmoos) ?

Nach dem Bestimmungsschlüssel FRAHM/FREY soll die Blattspitze fast röhrig eingerollt sein. Das kann ich auf den Bildern nicht erkennen.
4_Größenänderung.JPG
4_Größenänderung.JPG (109.94 KiB) 928 mal betrachtet
Noch ein Detail
5_Größenänderung.JPG
5_Größenänderung.JPG (148.87 KiB) 928 mal betrachtet
Ist das nun ein Blattsaum oder die eigentliche Lamina, die nicht von der Rippe eingenommen wird?
von Harries
21.04.2017, 13:21
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Leucobryum glaucum (Weißmoos) ?
Antworten: 3
Zugriffe: 929

Leucobryum glaucum (Weißmoos) ?

Fundort Taunus(HE), Waldboden, Buchenwald Dieses Waldbodenmoos fällt sofort durch seine sehr hellgrüne Farbe auf (Im Bild oben rechts). Ich komme bei der Bestimmung zu Leucobryum glaucum, aber das ist noch unsicher. 1_Größenänderung.JPG 2_Größenänderung.PNG Die Blätter sind scheinbar rippenlos. Aber...
von Harries
19.04.2017, 18:53
Forum: Projekt: Farn- und Blütenpflanzen
Thema: Anthyllis vulneraria agg. - Erkennen der Unterarten
Antworten: 28
Zugriffe: 13631

Re: Anthyllis vulneraria agg - Erkennen der Unterarten

Hallo Jake! Wie erfreulich, dass sich wieder jemand der Wundklees annimmt, ein wenig erforschtes und in der Verbreitung weitgehend noch unbekanntes Aggregat. Deinen Fund halte ich nicht für carpatica. Um carpatica eindeutig zu identifizieren, muss der Habitus der Pflanze gezeigt werden. Die Stängelb...
von Harries
27.03.2017, 18:51
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Mnium hornum aus dem Hasselbachtal bei Holzminden (Solling)
Antworten: 4
Zugriffe: 1068

Re: Mnium hornum

Beim Schlüsseln meines Moosfundes (Taunus (HE), Buchenwald, Waldboden, sonnig) komme ich zu Mnium hornum. So kann ich meine Bilder auch gleich hier anhängen und Sigis Fotoserie ergänzen. Schwieig war für mich die Entscheidung, ob der Blattrand gesäumt ist. Offenbar muss der Saum nicht mehrreihig sei...
von Harries
21.03.2017, 13:22
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Hypnum ----> und Brachythecium rutabulum
Antworten: 3
Zugriffe: 845

Re: Hypnum ?

Hallo Thrandter! Das war wieder eine große Hilfe, und dafür bedanke ich mich. Als Anfänger in der "Mooserei" ist es sehr schwierig die im Schlüssel beschriebenen feinen Unterschiede zu erkennen, zu verstehen und zu bewerten. Allein schon die Beschreibung der Stellung der Blättchen am Stämmchen - ob ...
von Harries
19.03.2017, 19:13
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Hypnum ----> und Brachythecium rutabulum
Antworten: 3
Zugriffe: 845

Re: Hypnum ?

oh doch, da gibt es basal ein paar viereckige Zellen und die Blattspitze scheint doch sichelförmig gekrümmt zu sein.
von Harries
19.03.2017, 18:54
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Hypnum ----> und Brachythecium rutabulum
Antworten: 3
Zugriffe: 845

Hypnum ----> und Brachythecium rutabulum

Hypnum (2)_Größenänderung.JPG Fundort Parkplatz -mit feinem Schotter bedeckt, trocken, sonnig, Taunus(Hessen) Ich vermute Hypnum cupressiforme. Das sollte wohl eines der häufigsten Moose sein. Jedoch scheinen mir die Blätter nicht sichelförmig gebogen. Quadratische Zellen der Blattflügel kann ich n...