Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Die Suche ergab 79 Treffer

von bryotom
26.01.2020, 12:47
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Bartramia x ?
Antworten: 3
Zugriffe: 470

Re: Bartramia x ?

Hi, looks more like Dircranum cf. scoparium to me.
Best wishes, Thomas
von bryotom
24.01.2020, 11:20
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Feines einfach gefiedertes Moos in der Wiese
Antworten: 6
Zugriffe: 632

Re: Feines einfach gefiedertes Moos in der Wiese

Hallo Codo, wie ich schon sagte, ist die Art sehr variabel (u.a. in Größe und Verzweigungsform) und es gibt kaum eine standörtliche Bindung. Man findet sie im Offenland wie im Wald, halbruderal und relativ naturnah. Standörtliche Merkmale für die Bestimmung heranzuziehen, macht hier also wenig Sinn....
von bryotom
21.01.2020, 11:30
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Feines einfach gefiedertes Moos in der Wiese
Antworten: 6
Zugriffe: 632

Re: Feines einfach gefiedertes Moos in der Wiese

Hallo Codo, das ist nach den Fotos keine ganz einfache oder in jedem Fall eindeutige Sache. Zunächst würde ich hier nicht an Amblystegium denken. Deine Pflanzen sind zu kräftig und auch die Blattzähnelung ist mir zu heftig! Es sollte sich nach Habitus und Blattmerkmalen um eine Brachytheciaceae hand...
von bryotom
12.01.2020, 18:32
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Homalothecium sericeum? => Hypnum cupressiforme
Antworten: 4
Zugriffe: 1226

Re: Homalothecium sericeum? => Hypnum cupressiforme

Gern geschehen! Hypnum cupressiforme ist substratvag und von breiter ökologischer Amplitude. Und es sieht immer anders aus!
von bryotom
12.01.2020, 10:04
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Homalothecium sericeum? => Hypnum cupressiforme
Antworten: 4
Zugriffe: 1226

Re: Homalothecium sericeum?

Hallo Christoph, das sieht mir doch nach Hypnum cupressiforme aus. Die Blätter müssen bei Homalothecium sericeum stark längsfaltig sein und eine Mittelrippe aufweisen. Das sieht gerade bei den Stammblättern im untern Bild aber nicht so aus. Im ersten Bild sieht man links einne typischen Hypnum-Ast b...
von bryotom
08.01.2020, 13:16
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Orthotrichum sp. oder evtl. Ulota sp.? => Orthotrichum cf. affine
Antworten: 2
Zugriffe: 1086

Re: Orthotrichum sp. oder evtl. Ulota sp.?

Hallo Christoph, das ist sicher ein Orthotrichum. Epiphytische Ulotas haben i.d.R. deutlich länger gestielte Kapseln und stark behaarte Kalyptren (Hauben). Auf dem zweiten Bild sieht man im Hintergrund zwei Kalyptren-Spitzen (reltiv dunkel), die nicht stark behaart sind. Wahrscheinlich ist es O. aff...
von bryotom
04.12.2019, 11:46
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Lebermoos an der Mühle in Ausnang
Antworten: 6
Zugriffe: 789

Re: Lebermoos an der Mühle in Ausnang

Hallo Horst, das Bild ist nicht leicht zu intrepretieren. Der Wasserfilm lässt die Oberfläche nicht klar erkennen. Dennoch meine ich Hinweise auf die dentität zu sehen. Der sehr üppige und mastige Wuchs aus einem Ablaufrohr an einer Mauer deutet eher auch Marchantia polymorpha hin. Auch die z.T. zu ...
von bryotom
05.09.2019, 16:49
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Moos-Literatur
Antworten: 16
Zugriffe: 3567

Re: Moos-Literatur

Hallo Alex, ich würde dem Einsteiger oder dem mäßig Fortgeschrittenen die dritte Auflage vor der vierten empfehlen. Das Problem mit den Fehlern ist nie völlig gelöst worden. Tatsächlich ist die Flora für eine ganze Reihe schwierigerer Gattungen aber gar nicht geeignet (z.B. Bryum und Sphagnum). Dahe...
von bryotom
24.05.2019, 17:30
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Moose auf Kalkgestein
Antworten: 2
Zugriffe: 928

Re: Moose auf Kalkgestein

Hallo Jörg, Bei Bild 1 dürftet Du mit Homalothecium sericeum richtig liegen. Beim Trocken krümmen sich die Äste ein und der grüngoldene Glanzz wird noch stärker. Bild 2 zeigt m.E. Orthotrichm anomalum. Die Seta wirkt verlängert und ist rotbraun gefärbt. Ein trockenes Polster mit Kapseln auf denen no...
von bryotom
08.03.2019, 10:19
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Moos-Literatur
Antworten: 16
Zugriffe: 3567

Re: Moos-Literatur

Hallo Alex, falls Du des Englischen leidlich mächtig bist, solltest Du Dir zur Biologie der Moose unbedingt das Werk von Janice Glime ansehen: https://digitalcommons.mtu.edu/bryophyte-ecology/ Es ist noch nicht in allen Kapiteln vollständig, aber das was es bereits gibt, ist unbedingt lesenswert. Be...
von bryotom
06.01.2019, 13:13
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: 2. Moos auf Steinblock
Antworten: 5
Zugriffe: 2583

Re: 2. Moos auf Steinblock

Hallo Sigi, ich komme auf Schistidium, da ich meine, auf einzelnen Fotos hyaline Blattspitzen gesehen zu haben, wenn auch nur kurze und ggf. nicht sofort auffällige. Du kannst das ja nochmal kontrollieren. Die Zellwände im Blatt sollten etwas buchtig sein (wie für viele Grimmiaceen typisch). Die Gru...
von bryotom
03.01.2019, 14:40
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: 2. Moos auf Steinblock
Antworten: 5
Zugriffe: 2583

Re: 2. Moos auf Steinblock

Hallo Sigi,
das ist ein Schistidium. Mehr kann ich anhand der Bilder nicht sagen.
LG Thomas
von bryotom
03.01.2019, 14:37
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Moos auf Steinblock
Antworten: 3
Zugriffe: 1048

Re: Moos auf Steinblock

Hallo Sigi,
da sich scheinbar noch niemand um eine Antwort bemüht hat: vergleiche mal mit Hypnum cupressiforme, das sollte hinkommen.
Gruß
Thomas
von bryotom
04.11.2018, 13:12
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Platygyrium oder Pylaisia ?
Antworten: 5
Zugriffe: 1414

Re: Platygyrium oder Pylaisia ?

Hallo Harries,
ich würde das immer noch für eine Form der sehr varibalen Art Hypnum cupressiforme halten.
Beste Grüße
Thomas
von bryotom
28.09.2018, 18:09
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: "Sternmoos" -- Vorarlberg -> Marchantia polymorpha
Antworten: 3
Zugriffe: 1133

Re: "Sternmoos" -- Vorarlberg

Hallo Anagallis, das ist Marchantia polymorpha mit männlichen und weiblichen Gametangienständen und ohne Brutbecher. Wenn die tätsächlich keine durchgehnde schwarze Mittellinie haben sollte (was auf den Fotos so aussieht) käme hier standörtlich die M. p. var. montivagans in Frage. Sonst die echte M ...