Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Die Suche ergab 232 Treffer

von Tharandter
20.06.2018, 07:37
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Trockenmoos?
Antworten: 2
Zugriffe: 598

Re: Trockenmoos?

Das ist trockenes Polytrichum formosum.

Viele Grüße,
Tharandter
von Tharandter
16.06.2018, 21:50
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: unbekannte rote...
Antworten: 5
Zugriffe: 921

Re: unbekannte rote...

Ganz recht, es ist Polytrichum piliferum , gut zu erkennen an den Glashaaren. Das rote sind die Antheridien (männlichen Geschlechtsorgane) des Mooses. Tropft dort ein Regentropfen rein, werden die Spermien in die Umgebung geschleudert und bei etwas Glück ein Weibchen befruchtet. Aus diesem wächst da...
von Tharandter
16.05.2018, 21:07
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Leptobryum pyriforme (?)---> Pohlia nutans
Antworten: 4
Zugriffe: 766

Re: Leptobryum pyriforme (?)

Hallo Harries,

das ist Pohlia nutans. Leptobryum pyriforme hat sehr schmal lanzettliche Blättchen und wächst am liebsten in Blumentöpfen.

Viele Grüße
Tharandter
von Tharandter
08.05.2018, 13:20
Forum: Was ist das für eine Wildpflanze?
Thema: Orchideen im Wipperdurchbruch bei Günserode 2
Antworten: 5
Zugriffe: 449

Re: Orchideen im Wipperdurchbruch bei Günserode 2

Korrekterweise müsste man Orchis purpurea, Neotinea tridentata und Neotinea ustulata sagen. ;)
von Tharandter
08.05.2018, 13:16
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Moose auf Wiese/Waldboden
Antworten: 1
Zugriffe: 553

Re: Moose auf Wiese/Waldboden

Hallo,

Hylocomium splendens ist richtig, das andere ist trockenes Plagiochila porelloides, das Kleine Muschelmoos.

Gruß, Tharandter
von Tharandter
18.04.2018, 08:53
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: unbekanntes Moos [Racomitrium canescens]
Antworten: 2
Zugriffe: 620

Re: unbekanntes Moos

Hallo,

das dürfte Racomitrium canescens sein aber hier müsste man noch mit einem Bestimmungsschlüssel gegen die sehr ähnliche Art R. elongatum und evtl. auch R. ericoides abgrenzen. Das ist nicht immer einfach aber anhand des Habitus, tippe ich auf R. canescens.

Viele Grüße,
Tharandter
von Tharandter
17.04.2018, 20:45
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Rätselhafte Grimmia ---->Coscinodon cribrosus
Antworten: 4
Zugriffe: 938

Re: Rätselhafte Grimmia

Hallo,

ich kann die Art nun tatsächlich benennen, da ich sie vor einiger Zeit selbst gesammelt hatte und bei einer Exkursion in Sachsen bestimmen lassen konnte. Es handelt sich um Coscinodon cribrosus einem Silikatmoos auf sich stark erwärmenden Flächen.

Viele Grüße
Tharandter
von Tharandter
17.04.2018, 12:09
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Brachythecium sp.? -> B. rutabulum
Antworten: 3
Zugriffe: 602

Re: Brachythecium sp.? -> B. rutabulum

Oftmals der häufigste. ;) B. rutabulum ist ein so genannter Ubiquist, d.h. dieses Moos ist ökologisch auf kein Substrat oder einen bestimmten Basen-/Säuregehalt angewiesen. Es ist eines der häufigsten Moose überhaupt und wächst sowohl in Wäldern auf Erde, als auch auf Holz, Lehm, Felsen, Beton, Meta...
von Tharandter
17.04.2018, 10:22
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Brachythecium sp.? -> B. rutabulum
Antworten: 3
Zugriffe: 602

Re: Brachythecium sp.?

Hallo,

das dürfte Brachythecium rutabulum sein. ;)

Gruß Tharandter
von Tharandter
17.04.2018, 10:18
Forum: Was ist das für ein Pilz?
Thema: Orange Sporangien, Moos im Dunkeln an Stein
Antworten: 2
Zugriffe: 416

Re: Orange Sporangien, Moos im Dunkeln an Stein

Hallo,

das gehört in die Rubrik Pilze. ;)

Gruß Tharandter
von Tharandter
15.04.2018, 12:42
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Conocephalum conicum
Antworten: 1
Zugriffe: 574

Re: Unbekanntes Lebermoos..

Hallo, das ist Conocephalum conicum , das Kegelkopf-Lebermoos. Das was so langgestielt wie ein Kegelkopf aussieht sind die weiblichen Gametangien, also die Archegonien. Bei erfolgreicher Befruchtung wachsen aus der Unterseite dieser "Hütchen" die Sporenkapseln. Der Thallus riecht beim Reiben nach ät...
von Tharandter
15.04.2018, 12:40
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: ein paar vegetative Moose..
Antworten: 2
Zugriffe: 567

Re: ein paar vegetative Moose..

Hallo,

das auf Borke ist Hypnum cupressiforme, auf Stein Ctenidium molluscum, das aus der Wiese ist Climacium dendroides. Das große vom lichten Waldboden ist Rhytidiadelphus triquetrus.

Viele Grüße,
Tharandter
von Tharandter
11.04.2018, 22:59
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Bryum capillare agg. ein "Wegguckmoos"?
Antworten: 4
Zugriffe: 798

Re: Bryum capillare agg. ein "Wegguckmoos"?

Servus, du hast alles völlig richtig beschrieben, es ist Bryum moravicum = subelgenas = flaccidum, heute als Ptychostomum moravicum beschrieben. Die Brutfäden sind das eindeutige Erkennungsmerkmal und auch moravicum kann auf Fels wachsen, ja sogar Beton oder Mörtel. Das mit dem "Wegguckmoos" habe ic...
von Tharandter
07.04.2018, 21:38
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Marchantia polymorpha ssp. ruderalis Brunnenlebermoos
Antworten: 1
Zugriffe: 474

Re: Marchantia polymorpha Brunnenlebermoos (?)

Marchantia polymorpha ist richtig und unverwechselbar durch die runden Brutbecher. Die hat kein anderes Lebermoos. Lunularia cruciata , das Mondbecherlebermoos hat ähnliche Thalli, jedoch mondsichelförmige Brutbecher. Das auf deinem Foto ist übrigens Marchantia polymorpha subsp. ruderalis . Es gibt ...
von Tharandter
07.04.2018, 21:35
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Brachythecium nein sondern Rhytidiadelphus squarrosus Sparriges Kranzmoos
Antworten: 2
Zugriffe: 566

Re: Brachythecium (?)

Das ist Rhytidiadelphus squarrosus , das Kranzmoos oder auch Schrecken der Gärtner genannt. ;) Es ist ein häufiges Wiesen (Unkraut), da es sich durch zerheckselte Bruchstücke vermehrt und beinnahe Reinbestände bilden kann. Paradoxerweise standen die Kranzmoose der Gattung Rhytidiadelphus bis vor wen...