Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Die Suche ergab 330 Treffer

von Tharandter
18.03.2020, 08:29
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Häufige Waldmoose Teil 2
Antworten: 1
Zugriffe: 465

Re: Häufige Waldmoose Teil 2

Bild 1 sieht sehr nach Hypnum jutlandicum aus. Wo wuchs die Art?
Bild 2 ist Calliergonella cuspidata
Bild 3 wahrscheinlich Brachythecium rutabulum

VG
von Tharandter
16.03.2020, 11:41
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: unbekannte Wasserpflanze ? [Fontinalis antipyretica]
Antworten: 6
Zugriffe: 630

Re: unbekannte Wasserpflanze ?

Es ist das Moos Fontinalis antipyretica. :)

VG Tharandter
von Tharandter
14.03.2020, 18:23
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Unbekanntes Moos
Antworten: 1
Zugriffe: 364

Re: Unbekanntes Moos

Das ist Pleuridium subulatum oder acuminatum. Zur sicheren Unterscheidung müsste man Blattquerschnitte machen.

VG
von Tharandter
14.03.2020, 18:21
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Plagiomnium affine?
Antworten: 1
Zugriffe: 345

Re: Plagiomnium affine?

Bild 1 und 2 ist Plagiomnium affine, Bild 3 ist Atrichum undulatum.
von Tharandter
14.03.2020, 18:19
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Dicranum sp.
Antworten: 1
Zugriffe: 349

Re: Dicranum sp.

Hallo,

Bild 1 ist Dicranum scoparium, Bild 2 und 3 ist Campylopus introflexus, das Kaktusmoos, einer der wenigen Neophyten unserer Moose. Es stammt von der Südhalbkugel.
von Tharandter
14.03.2020, 11:02
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Sphagnum cf. rubellum? => Sphagnum sp.
Antworten: 2
Zugriffe: 489

Re: Sphagnum cf. rubellum?

Sphagnen bleichen bei längerer Trockenheit aus und sterben dann auch in der Regel schnell ab. Bei kurzer Trockenheit behalten sie ihre ursprüngliche Färbung. Die Gattung Sphagnum lässt sich nur selten anhand von Fotos bestimmen. Sphagnum rubellum ist immer rot gefärbt und hat schmalere Äste. Das dri...
von Tharandter
13.03.2020, 18:46
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: unbekanntes Moos 3 [ Plagiochila asplenioides]
Antworten: 2
Zugriffe: 369

Re: unbekanntes Moos 3

Das Substrat ist oftmals wichtig, also Humus, Kalkgestein, Silikat, Lehmboden etc.

Das ist wenn ich es richtig sehe Plagiochila asplenioides. War die Art recht kräftig?
Plagiochila porelloides wächst häufig an Gestein ist kleiner.

VG
von Tharandter
13.03.2020, 18:43
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: unbekanntes Moos 2 [cf Metzgeria conjugata]
Antworten: 2
Zugriffe: 340

Re: unbekanntes Moos 2

Das ist ein Lebermoos und zwar der Gattung Metzgeria. Wo wuchs die Art? Auf Borke?

Es sieht nach Metzgeria conjugata aus, da ich keine Adventivsprosse erkennen kann. Ansonsten wäre es Metzgeria furcata.

VG
von Tharandter
13.03.2020, 10:42
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Weissia sp.? => Weissia cf. controversa
Antworten: 3
Zugriffe: 396

Re: Weissia sp.? => Weissia cf. controversa

Im Prinzip schon aber ob Detailfotos da ausreichen, weiß ich nicht. Das Peristom ist bei einigen Arten wirklich nur sehr rudimentär ausgebildet und ob es blass ist oder nicht, lässt sich auf Fotos (insbesondere mit Blitz) nicht sicher erkennen. Ich nehme mir meistens ein kleine Polster mit Sporogone...
von Tharandter
12.03.2020, 15:24
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Verschiedene häufige Laubmoose Teil 2
Antworten: 5
Zugriffe: 394

Re: Verschiedene häufige Laubmoose Teil 2

Kein Problem! :) Gleich aber noch eine Frage: Auf dem Weg zu Uni sehe ich jedesmal ein Moos das entweder Pohlia nutans oder Bryum capillare ist. Wie kann ich die beiden Arten am besten unterscheiden? Können beide Arten zusammen vorkommen oder ist Pohlia nutans deutlich seltener und wird auch nicht z...
von Tharandter
12.03.2020, 11:42
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Weissia sp.? => Weissia cf. controversa
Antworten: 3
Zugriffe: 396

Re: Weissia sp.?

Weissia ist schon mal richtig aber die Art kann man so nicht benennen, dazu muss man sich das Peristom ansehen. Einige Arten haben keins, andere ein rudimentäres und wieder andere ein blasses. Ich ist sehr wahrscheinlich Weissia controversa aber das ist wie gesagt so nicht sicher zu sagen.

VG
von Tharandter
12.03.2020, 11:40
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Verschiedene häufige Laubmoose Teil 2
Antworten: 5
Zugriffe: 394

Re: Verschiedene häufige Laubmoose Teil 2

Puh, also dazu muss ich sagen, dass es so wirklich kaum möglich ist etwas klar zu benennen. Auf den meisten Fotos sind mind. 5 Arten erkennbar und das kann ich so nicht auseinander dividieren. Das ist als würde man in eine Wiese fotografieren und die Arten bestimmen müssen. Ggf. ein oder zwei Fotos ...
von Tharandter
11.03.2020, 08:14
Forum: Die faszinierende Welt der Moose
Thema: Verschiedene häufige Laubmoose
Antworten: 4
Zugriffe: 369

Re: Verschiedene häufige Laubmoose

Im Vergleich zu Hypnum cupressiforme ist die var. lacunosum deutlich kräftiger (aufgeblasen). Sie wächst meist vollsonnig und bevorzugt Kalkmagerrasen, Kalkfelsköpfe & Mauern. Sie ist meisten gelblich-braun gefärbt, wobei dies kein beständiges Merkmal ist. Gerne in Begleitung von Abietinella abietin...