Keine Chance für Nazi-Propaganda und Rassismus in diesem Forum! #noafd #nopegida

Die Suche ergab 1306 Treffer

von orchidee
14.08.2019, 13:25
Forum: Was ist das für eine Wildpflanze?
Thema: Epipactis muelleri?
Antworten: 3
Zugriffe: 81

Re: Epipactis muelleri?

auf keinen Fall muelleri. Bei dieser wäre das Stielchen grün, kein Viscidium, kein so starker Kallus.
Wie schon geschrieben es fehlen Habitus und Blätter. Am ehesten hellleborine.

Grüße

Ernst
von orchidee
14.08.2019, 13:12
Forum: Was ist das für eine Wildpflanze?
Thema: Epipactis sp
Antworten: 3
Zugriffe: 121

Re: Epipactis sp

Ich denke, es ist helleborine, auch wenn das Rosa mich etwas stört.

Gruß

Ernst
von orchidee
21.07.2019, 13:22
Forum: Was ist das für eine Wildpflanze?
Thema: Orchidee in feuchter Wiese
Antworten: 5
Zugriffe: 246

Re: Orchidee in feuchter Wiese

Hallo Uwe, so recht glücklich bin ich nicht mit Deiner Zuschreibung. Einig bin ich mit Dir, dass eigentlich nur majalis oder traunsteineri in Frage kommen. Für traunsteineri sprechen die Form des Sporns, der oben rot überlaufene Stängel; dagegen die Dicke des Stängels und die doch recht breiten Blät...
von orchidee
16.07.2019, 14:06
Forum: Was ist das für eine Wildpflanze?
Thema: Epipactis sp?
Antworten: 1
Zugriffe: 81

Re: Epipactis sp?

Dies ist Epipactis helleborine oder eine sehr nahe verwandte Art. Wichtig wären auch die Blätter, von denen Du zwar schreibst sie seien schmal, aber sie nicht abbildest. Damit kommt distans nicht in Frage. Mir fällt in Deutschland außer helleborine ssp helleborine keine passende Art ein.

Grüße

Ernst
von orchidee
10.07.2019, 14:15
Forum: Was ist das für eine Wildpflanze?
Thema: Gymnadenia conopsea
Antworten: 4
Zugriffe: 77

Re: Gymnadenia conopsea

Jetzt sieht man schön die Sporne. Sie sind länger als der Fruchtknoten -wenn auch sonst fast doppelt so lang- und für odoratissima nicht dick genug.
Also doch eher conopsea.

Grüße

Ernst
von orchidee
10.07.2019, 13:09
Forum: Was ist das für eine Wildpflanze?
Thema: Epipactis atrorubens
Antworten: 3
Zugriffe: 73

Re: Epipactis atrorubens

Hallo jake,

in Mitteleuropa hast Du recht, aber sonst gibt es einige Arten, die sehr ähmlich sind:
E. borbasii Ungarn
E. subclausa Griechenland
E. spiridonovii Bulgarien
E, cardina Spanien
E. kleinii Spanien

Grüße

Ernst
von orchidee
10.07.2019, 12:51
Forum: Was ist das für eine Wildpflanze?
Thema: Gymnadenia conopsea
Antworten: 4
Zugriffe: 77

Re: Gymnadenia conopsea

Ich kann immer noch keine Sporne richtig erkennen. Was ich aber sehe, auch die Lippenform erscheint mir eher odoratissima als conopsea

Gruß

ERnst
von orchidee
10.07.2019, 12:25
Forum: Was ist das für eine Wildpflanze?
Thema: Dactylorhiza fuchsii
Antworten: 3
Zugriffe: 73

Re: Dactylorhiza fuchsii

völlig UHU s Meinung alpestris

Grüße

Ernst
von orchidee
08.07.2019, 18:50
Forum: Was ist das für eine Wildpflanze?
Thema: wieder einmal Orchideen
Antworten: 7
Zugriffe: 152

Re: wieder einmal Orchideen

Dactylorhiza fuchsii auf saurem Boden. Das muß nicht sein. Die Art ist tolerant und wächst meist auf basischen Böden (Kalk, Lehm), kann aber auch mäßig sauer vertragen, wird auch in der Literatur so angegeben.

Die Ansprüche von maculata sind eher etwas saurere Böden.

Schöne Grüße

Ernst
von orchidee
08.07.2019, 14:43
Forum: Was ist das für eine Wildpflanze?
Thema: wieder einmal Orchideen
Antworten: 7
Zugriffe: 152

Re: wieder einmal Orchideen

Hallo Hans, Die Gymnadenien sind richtig bestimmt, wenn man die Unterarten, die nicht allgemein akzeptiert sind, außer acht läßt. Bei der als maculata angegebenen Pflanze ist das Problem, dass es im Fundgebiet nur fuchsii geben soll. Auch wenn man feststellen könnte, dass die Pflanze tetraploid ist ...
von orchidee
03.07.2019, 00:23
Forum: Was ist das für eine Wildpflanze?
Thema: Orchis mascula ssp speciosa
Antworten: 2
Zugriffe: 55

Re: Orchis mascula ssp speciosa

Ja.Typisch die schmal zugespitzten Sepalen, die mehr zur Seite stehen alS nach oben.
Dass die Zeichnungder Blätter am Blattgrund fehlt, stört nicht.

Grüße

Ernst
von orchidee
01.07.2019, 09:44
Forum: Was ist das für eine Wildpflanze?
Thema: Dactylorhiza majalis ssp. alpestris?
Antworten: 3
Zugriffe: 89

Re: Dactylorhiza majalis ssp. alpestris?

Ich möchte daran erinnern, dass der Status von alpestris umstritten ist. Das wird hauptsächlich damit begründet, dass es keine Population mit den Alpestrismerkmalen gebe. Ich kann das nicht bestätigen, ich habe solche Populationen gesehen. Was sind die Merkmale? Die alpestris-pflanzen sind kleiner 2...
von orchidee
30.06.2019, 23:41
Forum: Was ist das für eine Wildpflanze?
Thema: Platanthera bifolia und Knabenkraut
Antworten: 2
Zugriffe: 83

Re: Platanthera bifolia und Knabenkraut

Hallo Hans.

wie von Dir bestimmt ist das erste Platanthera bifolia. Das andere ist Dact. fuchsii.

Grüße

Ernst
von orchidee
30.06.2019, 11:48
Forum: Was ist das für eine Wildpflanze?
Thema: Orchidacea Jenner - Schneibstein
Antworten: 3
Zugriffe: 94

Re: Orchidacea Jenner - Schneibstein

Ich denke, dass Orchis signifera = Orchis mascula specíosa nach dieser Verbreitungskarte auch im Fundgebiet der Pflanze vorkommen kann.

http://www.aho-bayern.de/verbreitung/NE ... eciosa.pdf

Gruß
Ernst
von orchidee
29.06.2019, 14:53
Forum: Was ist das für eine Wildpflanze?
Thema: Orchidacea Jenner - Schneibstein
Antworten: 3
Zugriffe: 94

Re: Orchidacea Jenner - Schneibstein

Bin unsicher. Das erinnert mich an den Bastard Orchis pallens x signifera.

Grüße

Ernst