Literatur

Wer eine Frage zur Botanik im Allgemeinen hat, kann sie hier stellen!

Moderatoren: Sabine, Jule, akw

Benutzeravatar
niXda
Beiträge: 5725
Registriert: 04.04.2007, 21:35
Wohnort: Gießen

Beitragvon niXda » 15.04.2007, 12:06

Bei den, (nicht nur) für unterwegs gebräuchlichen, Rothmalerbänden gab es in der früheren Auflage Unterschiede zwischen Bd.2 u.4 in der Artenliste. Manche der in Band 2 aufgeführten Arten wurden in Band 4 nicht erwähnt! Das wurde in der neuen Auflage teilweise behoben, leider nicht konsequent, siehe z.B. Iris. Demzufolge sind auch die Schlüssel beider Bände nicht immer einheitlich! Die Zeichnungen sind soweit ich das bisher verglichen habe in beiden Bänden identisch. Sicherlich sollte man beide Bände besitzen und der Atlasband (Bd.3) gehört stets dazu! Weiterhin unerläßlich, wenn auch (und gerade deshalb wichtig) in der Familienanordnung usw. ziemlich unterschiedlich, der Schmeil-Fitschen (mit ganz Österreich, Dänemark, Holland, Belgien, Luxemburg, dem Elsaß und einem großen Teil Polens und Tschechiens) und, nicht zu vergessen, die Pflanzensoziologische Exkursionsflora von Erich Oberdorfer!
Auch mein Budget hält sich in Grenzen, doch bei Bestimmungsbüchern...:-)

Benutzeravatar
Wal
Beiträge: 52
Registriert: 11.04.2007, 01:23
Wohnort: Südniedersachsen

Re: Pilzbuch

Beitragvon Wal » 15.04.2007, 12:16

Grüsse Kevin

Benutzeravatar
niXda
Beiträge: 5725
Registriert: 04.04.2007, 21:35
Wohnort: Gießen

Beitragvon niXda » 15.04.2007, 13:15


Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 15:49
Wohnort: Kiel

Beitragvon Gregor » 15.04.2007, 17:02

Hallo Kevin,

als Einstiegsbuch für Flechten kann man empfehlen: Kirschbaum & Wirth (2. Auflage 1997): Flechten erkennen - Luftgüte bestimmen. Eugen Ulmer-Verlag. So ca. 9,80 Euro, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Es ist zwar nicht vollständig und zeigt "nur" Flechten, die (hauptsächlich) auf der borke von Gehölzen vorkommen. Als "Einstiegsdroge" für Anfänger halte ich es aber für geeignet. Viele Flechtenarten sind mit süperben Farbfotos abgebildet und das Büchlein hat auch gleich einen Anwendungsbezug. Erfreulich ist eben auch, dass das Werk ein anständiges Preis-Leistungs-Verhältnis zeigt.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Benutzeravatar
Simon
Beiträge: 53
Registriert: 14.04.2007, 21:26
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Simon » 15.04.2007, 17:20

Hallo,

gute Tipps.
Arrivederci Simon

Benutzeravatar
Wal
Beiträge: 52
Registriert: 11.04.2007, 01:23
Wohnort: Südniedersachsen

Beitragvon Wal » 15.04.2007, 17:23

Hi!

Gut, dann werde ich mir diese beiden Exemplare holen:
Danke!
Dateianhänge
flechten.jpg
flechten.jpg (98.68 KiB) 2285 mal betrachtet
pilze.jpg
pilze.jpg (48.3 KiB) 2285 mal betrachtet
Grüsse Kevin

Benutzeravatar
Simon
Beiträge: 53
Registriert: 14.04.2007, 21:26
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Simon » 15.04.2007, 22:11

Hallo,

sind in diesem Pilzführer, auch Baumpilze abgebildet bzw. beschrieben?
Arrivederci Simon

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 5319
Registriert: 18.12.2005, 20:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitragvon Jule » 15.04.2007, 22:18

Hi!

Ja, aber weniger als im Laux. Ich finde auch das die Beschreibungen im Laux besser sind. Der Gerhardt behandelt aber mehr Blätterpilze als der Laux.

mfg Jule

Benutzeravatar
Simon
Beiträge: 53
Registriert: 14.04.2007, 21:26
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Simon » 15.04.2007, 22:24

Hallo Jule,

Laux? Ist der aus dem Kosmos-Verlag?
Arrivederci Simon

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 5319
Registriert: 18.12.2005, 20:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitragvon Jule » 15.04.2007, 22:25

Hi!

Ja. Der große Kosmos Pilzführer von Hans E. Laux.

mfg Jule

Benutzeravatar
Simon
Beiträge: 53
Registriert: 14.04.2007, 21:26
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Simon » 15.04.2007, 22:35

Hi!

Danke!
Und der von Pareys, ist der empfehlenswert?
Arrivederci Simon

Benutzeravatar
Jule
Admin
Beiträge: 5319
Registriert: 18.12.2005, 20:29
Wohnort: Frankfurt und Barkelsby
Kontaktdaten:

Beitragvon Jule » 15.04.2007, 22:40

Hi!

Den empfehle ich nicht. Er besitzt zwar einige Schlüssel, aber wenn du in die Materia einsteigen willst und noch nicht viel Erfahrung hast, dann würde ich den Laux und den Gerhardt benutzen. Diese Literatur reicht meiner Meinung nach erstmal aus.

mfg Jule

Benutzeravatar
Simon
Beiträge: 53
Registriert: 14.04.2007, 21:26
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Simon » 15.04.2007, 22:40

Danke für die Tipps! :)
Arrivederci Simon

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 15:49
Wohnort: Kiel

Beitragvon Gregor » 18.04.2007, 10:47

Hallo,

also Laux und Gerhardt sind beides recht gute Pilzbücher. Am "Gerhardt" ist schön, dass er auch Sporentafeln enthält, so dass man beim Mikroskopieren etwas zum Vergleichen hat. Beim "Laux" fehlen Sporentafeln leider. Im "Laux" sind allerdings mehr andere bzw. "besondere" Pilze (also keine Blätterpilze) abgebildet als im "Gerhardt". Mit einer Kombination von beiden Büchern kommt man meines Erachtens als Anfänger bzw. Anfängerin erstmal ganz gut zurecht.

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor

Gregor
Beiträge: 3575
Registriert: 12.04.2007, 15:49
Wohnort: Kiel

Beitragvon Gregor » 23.04.2007, 18:02

Hallo allerseits und besonders Jule,

hier noch ein paar Tipps zu einführender Literatur über Flechten:

(Jule das 1. genannte Buch gilt besonders für dich):

Wirth, Volkmar (1995): Flechtenflora : Bestimmung und ökologische Kennzeichnung der Flechten Südwestdeutschlands und angrenzender Gebiete. - 2. Auflage, 661 S., Eugen Ulmer, Stuttgart. (UTB = Uni-Taschenbuch). ISBN: 3-8252-1062-6
Das Buch wird zur Zeit billiger als früher abgegeben, da das Lager geleert werden soll (doch Achtung: es wird keine 3. Auflage des Taschenbuchs geben!). Vielleicht taucht es auch in Antiquariaten billiger auf.

Schöller, Heribert (ed.) (1997): Flechten Geschichte, Biologie, Systematik, Ökologie, Naturschutz und kulturelle Bedeutung. - Kleine Senckenberg-Reihe Nr. 27, 247 S., Waldemar Kramer, Frankfurt am Main. ISBN 3-7829-1151-2
(Es handelt sich um eine sehr gute Einführung in praktisch alle Teilgebiete der Flechtenkunde und es sind auch eine ganze Menge Farbfotos enthalten).

Wirth, Volkmar (2002): Indikator Flechte - Naturschutz aus der Flechtenperspektive. - Stuttgarter Beiträge zur Naturkunde Serie C - Wissen für alle Heft 50. 96 S. ISSN 0341-0161.
(Für mehr Anwendungsorientierte Leute. Man bekommt das Heftchen vom Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart, Rosenstein 1, 70191 Stuttgart, Internet: http://www.naturkundemuseum-bw.de).

Wirth, Volkmar (1983): Flechten. - Stuttgarter Beiträge zur Naturkunde - Serie C (Allgemeinverständliche Aufsätze) Heft 12. 2. Auflage, 37 S. ISSN 0341-0161.
(Man bekommt das Heftchen vom Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart, Rosenstein 1, 70191 Stuttgart, Internet: http://www.naturkundemuseum-bw.de).

Orange, Alan (1994): Lichens on trees. A guide to some of the commonest species. - British Plant Life Number 3. 48 S., Cardiff. ISBN 0 7200 0400 4.
(Für die, die Englisch können ein nettes kleines Heftchen mit Farbfotos und Zeichnungen von gängigen Flechten, die auf der Borke von Gehölzen leben).

Schöne Grüße aus Kiel

Gregor


Zurück zu „Allgemeine Botanische Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast